Archiv: Juli 2010

Di Jul 13, 2010

Texttreff-Frau Biggi Mestmäcker ist Weltmeisterin!

... und zwar Blog-Weltmeisterin auf der Seite www.blogprojekt.de

Insgesamt nahmen 64 Blogs teil, die im K.o.-System gegeneinander antraten, die Leser konnten jeweils für das Blog ihrer Wahl stimmen. Am Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Biggis Pommeswelt und dem Blog Australia Inside.

Biggi kann sich darüber zwar gerade nicht so richtig freuen, aber trotzdem: Glückwunsch von uns zum Titel, liebe Biggi!

Bild-Alternativtext fehlt

Andrea Groh am 13. Juli 2010, 23:07 | 0 Trackbacks | Projekte

Charity-Lesung für Texttreff-Administratoren Carola und Oliver

Die Texttreff-Frauen – und viele andere – sammeln Geld. Für Texttreff-Mitglied und -Administratorin Carola und ihre Familie, die es jetzt dringend brauchen.

Wie kommt man an Geld? Texttreff-Frau Barbara Brecht-Hadraschek, Autorin, Texterin und Trainerin, hatte eine Idee: Zusammen mit ihren Mörderischen Mit-Schwestern Martina Arnold und Anja Feldhorst bot sie an, die Einnahmen ihrer Wine & Crime-Lesung zu spenden. Sie findet am Freitag, 30. Juli 2010, in Berlin statt, Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro. Die Eintrittsgelder und Geld, das an dem Abend in der Spendenbox landet, wird komplett auf das Spendenkonto für Carola und ihre Familie überwiesen.

Bild-Alternativtext fehlt
Barbara Brecht-Hadraschek

Aus der Ankündigung:
"Wine & Crime im UCW
Wir reichen mörderisch guten Wein aus der Pfalz zu spritzigen Krimis aus Berlin: Eine Frau im Champagnerbad, einige Leichen vor dem Dessert – und andere lukullische Gemeinheiten hören Sie von den Mörderischen Schwestern Martina Arnold, Anja Feldhorst und Barbara Brecht-Hadraschek. Kredenzt werden dazu die passenden Weine & Winzersekte aus der Pfalz: Mal leicht und luftig, mal dunkel und kräftig, mal fruchtig, mal trocken – und immer wieder überraschend! Die engagierte Winzerfamilie Gabel aus Herxheim am Berg zeigt uns, was Pfälzer Winzer in ihrem Keller lagern: Definitiv keine Leichen, aber mörderisch guten Wein!"

Wo? Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf (UCW), Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin, 4. OG
Wann? Freitag, den 30. Juli, 19h00
Eintritt: 5 Euro
Reservierungen bitte an brecht@contentundco.de
Infos zu uns Mörderischen Schwestern in Berlin: http://13schwestern.de/

Programm
Martina Arnold „Prickelnd“
Eine Villa, abgelegen im Wald. Eine Orgie, auf deren Höhepunkt eine schöne, junge Frau ein Champagnerbad nimmt. Und ein Mann, der von diesem Cocktail einen mörderischen Kater bekommt...
Anja Feldhorst „Gülle und Grüne Bohnen“
Die Flasche Wein, die die Bäuerin öffnet, können sie und ihr Wochenendgast nicht in Ruhe genießen. Und das liegt nicht an dem Gewitter, das draußen tobt ...
Barbara Brecht-Hadraschek „Jahrestag“
1946 mitten im zerstörten Berlin will eine verzweifelte Norwegerin zurück in ihre Heimat fliehen, doch ihr deutscher Ehemann hat andere Pläne…

Andrea Groh am 13. Juli 2010, 22:07 | 0 Trackbacks | Projekte

Ein Netzwerk hält zusammen

Wenn für eine in Not geratene Kollegin gesammelt wird (siehe Bericht weiter unten), dann greifen wortstarke Textfrauen natürlich nicht nur zum Portemonnaie, sondern sie schreiben auch darüber, um mehr Menschen zum Mithelfen zu bewegen. Deswegen konnte man am Dienstag nicht nur auf Twitter, XING, Facbook und in anderen Netzwerken zahlreiche Spendenaufrufe lesen, auch in vielen Blogs wurde das Thema aufgegriffen. Wer weiterlesen möchte, was andernorts geschrieben wurde, wird hier fündig (die Liste wird bei Bedarf ergänzt). Was besonders interessant ist: Obwohl alle Blogbeiträge sich mit demselben Ereignis befassen und letztlich dasselbe Ziel verfolgen, sind sie trotzdem überaus vielfältig!

- Julia Dombrowski - textsektor: Abgebrannt! Wir helfen
- Petra A. Bauer - Krimi-Autorin: Ich bitte um Eure Hilfe!
- Elke Hesse - wort-gestalten: Wenn das Netzwerk zum Rettungsnetz wird
- Annette Lindstaedt (McCoy) - dogblog dringend, bitte weitersagen
- Ina Baumbach - textverfassung: Netzsolidarität ist gefragt - abgebrannt über Nacht
- Andrea Groh - Querbeetgelesen - Hilfe für Melody
- Katrin Zinoun - dialogtexte: Was macht eine Gemeinschaft aus?
- Britta Freith - Texte mit Stimme: Auf einmal alles weg
- Sabine Olschner - Tore von Afrika für Afrika: Abgebrannt - Hilferuf
- Daniela Dreuth - wortakzente: Aktion "Abgebrannt! Wir helfen"
- Susanne Ackstaller - texterella: Ich würde ja gerne ...
- Biggi Mestmäcker - Mehr als Text: Wer oder was ist das Social Web
- Tina Skulima - text de luxe: Abgebrannt! Wir helfen
- Claudia Klinger - digital diary: Abgebrannt: Helft Carola und ihrer Familie
- Jutta Wilke - Meine Schreibwelt: Abgebrannt! Wir helfen
- Heike Schmidt-Abidi - Abidiblog: Abgebrannt! Wir helfen
- Heide Liebmann - Heide Liebmann: Abgebrannt - wir helfen!
- Lisa Graf-Riemann - Freitext: Abgebrannt! Wir helfen!
- Barbara Piontek - Wortfeiler
- Textguerilla - Textguerilla
- Elke Fleing - Berufung selbstständig
- Birgit Schmidt-Hurtienne - Auslassungspunkte
- Barbara Brecht-Hadraschek - Content&Co.
- Dorothee Köhler - Redaktionsbüro Scriptics
- Ricarda Essrich - Wortsalat
- Olivia Adler - caipi
- Olivia Adler - Praxiswissen WordPress
- Silke Jäger - Ergo im Netz
- Zamyat M. Klein - Kreative Geister wecken
- Daniela Wochnik - verschreib.bar
- Stephanie Esser - Textschliff
- Mela Eckenfels - Feder & Herd
- Daniela Warndorf - offensichtlich
- Sabine Schönberg - Kaffeepause
- Kerstin Hoffmann - PR-Doktor
- Carmen Frantz - Lebensflair
- Claudia Troßmann - Text - Design - Code
- Eva Engelken - Rechtstext

Und natürlich bloggen auch Nicht-Texttreff-Mitglieder:

- Creezy - holy fruit salad: Hilfe für Meldoy von Moving Target!
- Autobahnorakel: Abgebrannt ...
- Goodnewstoday: Twitter, eine große Familie - wir halten zusammen
- Sven Hennig: Abgebrannt - und jetzt?
- Jürgen Heinz - TeNo: Abgebrannt! Auch TeNo hilft
- Jens - Pottblog: Hilfe für Melody aka Carola Heine
- Nicole Simon - Beissholz: Bitte helfen: Melody und Familie in Feuerkatastrophe
- Schlafhut: Abgebrannt! Wir helfen
- Sahanya: Abgebrannt! Wir helfen
- Leo - Altgruftipunk: Twitterfreunde retten Familie aus Großbrand!
- Carryboo: Abgebrannt! Wir helfen
- AkadeMix: Abgebrannt: Helfen!
- Monika Lechler - Solitaire-Blog: Unsere Hilfe wird gebraucht
- Jawl - jawl
- zirbel
- Sven Henning - PKV-online
- Meinkäsehateinloch
- Martin Ihde - Support-Ing
- Martina Wille - Gedankenschnipsel
- Das Erdbeerfeld
- Monika Thon-Soun - Monikas Gedanken
- Felix Flemming - Medien-Sport-Politik
- Barbara Jany - Journal Cissac-Médoc
- Cyberfux
- Oliver Kreimer - bastelschubla.de
- Linda Andersson - Word Press Top50 - Vorgestellt extra
- Frank Hamm - Frank Hamm Webdesign
- Monika Thon-Soun - Texto.de
- Felix Hinkeldey - Karrierebibel
- Wolf Hosbach - Hausmannskost
- Gudrun Plett - MyBlog
- Karöttchen - Karöttchen's Obstgarten
- The Sun
- Stephan Hadraschek - Sargsplitter
- Daniel S. Lee - Gedankenreiter
- Crimex

Viele andere haben einen Link zur Abgebrannt!-Spendenseite gesetzt und kurz auf die Aktion hingewiesen.

Die bisherige Bilanz ist fantastisch: Die Spendenseite wird nicht nur eifrigst angeklickt, in der kurzen Zeit ist sogar schon eine beachtliche Spendensumme eingegangen. Hoffentlich geht es in den nächsten Tagen so weiter!

PS: Stand 15.07.10 - Diese Liste wird ab sofort nicht weitergeführt. Eine ständig aktualisierte Blogroll gibt es jedoch im Abgebrannt-Blog: http://www.abgebrannt-wir-helfen.de/

Daniela Dreuth am 13. Juli 2010, 16:07 | 0 Trackbacks | Projekte

Abgebrannt! Wir helfen.

Wenn das Schicksal jemanden von uns trifft, dann trifft es uns alle.
Wir wissen, dass das keineswegs nur so dahingesagt ist. Wir spüren das, seitdem wir erfahren haben, was in der Nacht des 8. Juli 2010 passiert ist: Carola und Oliver – die Administratoren des Texttreffs, unsere Freunde, unsere Netzwerkkollegin mit ihrem wunderbaren, hilfsbereiten Mann – und ihre zweijährige Tochter haben bei einem Wohnungsbrand praktisch alles verloren. Arbeitsplatz und technische Ausrüstung, Möbel, Kleidung, Fotos, Spielzeug …

Bild-Alternativtext fehlt


Seit dem ersten Schrecken geht eine Welle von Mitgefühl und der riesige Wunsch, helfen zu können, durch das Netzwerk. Von nah und fern reisten Mitglieder des Texttreffs am vergangenen Wochenende nach Düsseldorf, um bei brütender Sommerhitze die wenigen Habseligkeiten aus den Trümmern zu retten, die der Brand unversehrt gelassen hatte. Glücklicherweise war schnell eine Übergangswohnung gefunden, und in diesen Stunden sind wieder Netzwerkkolleginnen vor Ort, um zu renovieren, zu schleppen, wenigstens die allernötigsten Möbel aus einer Wohnungsauflösung zu organisieren, Verpflegung zu gewährleisten. In ganz Deutschland verbreiten wortstarke Frauen die Nachricht, was geschehen ist, um Sachspenden, Unterstützung, Geld zu mobilisieren. Und die meisten von uns fühlen sich zwischendurch immer wieder benommen, weil wir uns fragen, wie das wohl wäre, wenn es uns selber passierte. Wenn alles weg wäre, die Existenzgrundlage zerstört, von heute auf morgen, unvorbereitet und unangekündigt.

Noch etwas ist in den wenigen Tagen passiert, seit das Unglück geschah. Texttreff-Gründerin Susanne Ackstaller hat in Windeseile ein Spendenkonto* eingerichtet. Fast über Nacht haben ein paar Leute die Spendenwebsite Abgebrannt! Wir helfen. aus dem Boden gestampft.

Bild-Alternativtext fehlt

Es bewegt sich was – aber noch immer fehlt es an alles Ecken und Enden. Von einer Rückkehr in die Normalität kann gar keine Rede sein; und selbst in den kommenden Wochen und Monaten wird Familie Heines Alltag aus Provisorien bestehen.

Was aber jeder tun kann:
- Einen Moment innehalten: Was wäre, wenn ich über Nacht alles verlöre?
- Spenden. Jeder Euro hilft – sowohl, um kurzfristige Soforthilfe zu leisten, als auch dabei, langfristig wieder eine Existenz aufzubauen.
- Den Spendenaufruf verbreiten: Über Facebook, Twitter, das eigene Blog … Auf www.abgebrannt-wir-helfen.de/weitersagen/ finden sich Banner zum Download, die in Websites und Blogs eingebunden werden können.

Danke für jede Form der Unterstützung! Familie Heine ist übrigens körperlich – wieder – wohlauf. Und sie verloren weder ihren Humor noch ihren Lebensmut in den Flammen.

*Spendenkonto:
Susanne Ackstaller
Konto 25 34 82 10
BLZ 700 510 03
Sparkasse Freising
Kennwort: Abgebrannt – wir helfen!

Für Spender aus dem Ausland:
IBAN: DE15700510030025348210
Paper form: DE15 7005 1003 0025 3482 10
BIC: BYLADEM1FSI (Freising, Oberbay)
Bank: Sparkasse Freising

Julia Dombrowski am 13. Juli 2010, 07:07 | 0 Trackbacks | Projekte

So Jul 11, 2010

Bayern entdecken: Mit Cornelia Ziegler auf den Spuren von König Ludwig

Bereits im vergangenen Jahr erschien ein Reiseführer von Texttreff-Mitglied Cornelia Ziegler, der aus dem Rahmen der üblichen Reiseführer fällt.

Bild-Alternativtext fehlt

Ziegler reiste ein Jahr lang auf den Spuren von König Ludwig mit öffentlichen Verkehrsmitteln durch Bayern. Sie besuchte nicht nur seine Schlösser, sondern auch zahlreiche Orte, die für sein Leben von Bedeutung waren, zum Beispiel Seen, Berghütten und Restaurants, und sprach mit vielen Kennern des "Kini". Auf 6 interessanten Routen kann der Leser in die Welt des Märchenkönigs eintauchen. In die Beschreibungen floss viel Wissenswertes rund um König Ludwig ein, Anekdoten und praktische Reisetipps runden die Darstellung ab. Als Sahnehäubchen ermöglichen Rezepte aus der Küche des Monarchen die kulinarische Vor- oder Nachbereitung der Reise.

Bild-Alternativtext fehlt

Cornelia Ziegler: Bayern – Auf den Spuren von König Ludwig II., Reihe Reise Know-How 2009, 262 Seiten, ISBN: 978-3-8317-1839-9

Daniela Dreuth am 11. Juli 2010, 10:07 | 0 Trackbacks | Bücher

Fr Jul 09, 2010

"Der König und die Gärtnerin" – ein neues Buch aus dem Texttreff

Ganz frisch, im Juli 2010, ist das neue Buch von Texttreff-Mitglied Carmen Winter erschienen.

Bild-Alternativtext fehlt

Über "Der König und die Gärtnerin. Märchen für Erwachsene" schreibt die Autorin selbst:
"'Der König und die Gärtnerin', das ist ein Buch, das vor allem seine Leserinnen finden wird. Denn die werden sich mit der Gärtnerin, die Hals über Kopf zu ihrem König ins Schloss zieht, am ehesten identifizieren können. In 21 Episoden, die sich gut im Zug oder als Abendlektüre lesen lassen, wird von der Beziehung dieses ungleichen Paares erzählt. Es geht um ihre Arbeit, ihre Art zu streiten, um Geschenke, Gäste, Reisen, Flucht und den Zauber von Pflaumenmus und Blüten.
Der Drachenmond-Verlag, ein kleiner Verlag in Leverkusen, geht das Wagnis ein, fernab vom Marktüblichen moderne Märchen zu verlegen und spricht damit die Romantiker in unserer schnellebigen Zeit an."

Bild-Alternativtext fehlt

Neugierig? Auf der Website des Verlags gibt es eine kleine Leseprobe.

Viel Erfolg mit Deinem Buch, liebe Carmen!

Carmen Winter: Der König und die Gärtnerin
Drachenmond-Verlag
Juli 2010
ISBN 978-3-931989-49-1

Carmen Winters Website
Carmen Winter bloggt: percussion-local

Andrea Groh am 09. Juli 2010, 15:07 | 0 Trackbacks | Bücher

Borgward: Ein Stück Zeitgeschichte von Birgid Hanke

"Carl F. W. Borgward. Unternehmer und Autokonstrukteur" heißt das neue Buch des Bremer Texttreff-Mitglieds Birgid Hanke. Auf dem ersten Blick könnte man denken, es handele sich dabei um ein Buch über Technikgeschichte, Motoren und hübsche Autos wie die Isabella. Dies ist jedoch nur am Rande der Fall. Stattdessen stellt Hanke den Lebensweg von Carl F. W. Borgward dar, der untrennbar mit der deutschen Nachkriegsgeschichte verknüpft ist.

Bild-Alternativtext fehlt

Carl Borgward erlebte einen steilen Aufstieg, vom Schlosser zum Automobilfabrikanten mit bis zu 20 000 Beschäftigten in drei Werken. Da seine Fahrzeuge vergleichweise preisgünstig waren, hatten sie einen nicht unbeachtlichen Anteil an der Motorisierung Deutschlands nach dem Krieg. Es ist heute kaum mehr nachzuvollziehen, dass die Unternehmensgeschichte 1961 in einer spektakulären Pleite endete. Ein Buch nicht nur für Autofans, sondern für alle zeitgeschichtlich Interessierten.

Bild-Alternativtext fehlt
Foto: Thomas Kleinert, Bremen

Birgid Hanke, Carl F. W. Borgward. Unternehmer und Autokonstrukteur, Delius Klasing, 1. Auflage 2010, ca. 176 Seiten, 80 S/W Fotos, gebunden, ISBN 978-3-7688-3145-1.

Daniela Dreuth am 09. Juli 2010, 12:07 | 0 Trackbacks | Bücher