<< Alice Grünfelder: Vietnam: Kulturkompass   |   BlogStart   |   Gelungene Business-Texte von Gabriele Borgmann >>

Vietnam: Kulturkompass

Bild-Alternativtext fehlt Das Gefühl der Unterdrückung ist die nachhaltigste Erfahrung, die das vietnamesische Volk immer wieder in seiner Geschichte machen musste: Kriege gegen China, Frankreich, USA. Aber wie kein anderes Volk verstanden die Vietnamesen sich anzupassen und kulturelle Werte zu übernehmen – zunächst die chinesischen, später die westlichen, insbesondere die französischen. Gleichwohl ziehen Klänge wie der Name Saigon, erotische Lust und kulinarische Gelüste den Schleier der Vergangenheit zur Seite und geben den Blick frei auf ein Land und ein Volk, das unberirrbar nach vorn schaut und in der Gegenwart lebt – wie ein alter Baum, dem keine Katastrophe etwas anhaben kann, so der buddhistiche Mönchsgelehrte Thich Naht Hanh, und der immer wieder neues Leben hervorbringt.

Unionsverlag
ISBN 3-293-20574-7
192 Seiten, Pappband
Preis: 13,95 Euro



# | Alice Gruenfelder am 06.12.12 | Druck |  »Anthologien

Kommentare

Vorname, Name:

E-Mail:

Homepage (mit http://):


Mail-Adresse anzeigen   Angaben speichern
Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren?

Bitte gib das untenstehende Wort ein: