<< Ein Netzwerk hält zusammen   |   BlogStart   |   Texttreff-Frau Biggi Mestmäcker ist Weltmeisterin! >>


Charity-Lesung für Texttreff-Administratoren Carola und Oliver

Die Texttreff-Frauen – und viele andere – sammeln Geld. Für Texttreff-Mitglied und -Administratorin Carola und ihre Familie, die es jetzt dringend brauchen.

Wie kommt man an Geld? Texttreff-Frau Barbara Brecht-Hadraschek, Autorin, Texterin und Trainerin, hatte eine Idee: Zusammen mit ihren Mörderischen Mit-Schwestern Martina Arnold und Anja Feldhorst bot sie an, die Einnahmen ihrer Wine & Crime-Lesung zu spenden. Sie findet am Freitag, 30. Juli 2010, in Berlin statt, Beginn ist 19 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro. Die Eintrittsgelder und Geld, das an dem Abend in der Spendenbox landet, wird komplett auf das Spendenkonto für Carola und ihre Familie überwiesen.

Bild-Alternativtext fehlt
Barbara Brecht-Hadraschek

Aus der Ankündigung:
"Wine & Crime im UCW
Wir reichen mörderisch guten Wein aus der Pfalz zu spritzigen Krimis aus Berlin: Eine Frau im Champagnerbad, einige Leichen vor dem Dessert – und andere lukullische Gemeinheiten hören Sie von den Mörderischen Schwestern Martina Arnold, Anja Feldhorst und Barbara Brecht-Hadraschek. Kredenzt werden dazu die passenden Weine & Winzersekte aus der Pfalz: Mal leicht und luftig, mal dunkel und kräftig, mal fruchtig, mal trocken – und immer wieder überraschend! Die engagierte Winzerfamilie Gabel aus Herxheim am Berg zeigt uns, was Pfälzer Winzer in ihrem Keller lagern: Definitiv keine Leichen, aber mörderisch guten Wein!"

Wo? Unternehmerinnen- und Gründerinnenzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf (UCW), Sigmaringer Str. 1, 10713 Berlin, 4. OG
Wann? Freitag, den 30. Juli, 19h00
Eintritt: 5 Euro
Reservierungen bitte an brecht@contentundco.de
Infos zu uns Mörderischen Schwestern in Berlin: http://13schwestern.de/

Programm
Martina Arnold „Prickelnd“
Eine Villa, abgelegen im Wald. Eine Orgie, auf deren Höhepunkt eine schöne, junge Frau ein Champagnerbad nimmt. Und ein Mann, der von diesem Cocktail einen mörderischen Kater bekommt...
Anja Feldhorst „Gülle und Grüne Bohnen“
Die Flasche Wein, die die Bäuerin öffnet, können sie und ihr Wochenendgast nicht in Ruhe genießen. Und das liegt nicht an dem Gewitter, das draußen tobt ...
Barbara Brecht-Hadraschek „Jahrestag“
1946 mitten im zerstörten Berlin will eine verzweifelte Norwegerin zurück in ihre Heimat fliehen, doch ihr deutscher Ehemann hat andere Pläne…

# | Andrea Groh am 13.07.10 | Druck | Mail |  »Projekte

Kommentare


Vorname, Name:

E-Mail:

Homepage (mit http://):


Mail-Adresse anzeigen   Angaben speichern
Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren?

Bitte gib das untenstehende Wort ein: