Dienstag, 16. August 2011

Duhu, Mama oder: Impressionen von der Insel

Der TTSW – der 1. Texttreff-Schreibwettbewerb – ist mittlerweile schon fast ein Jahr her. Fünf Hauptpreise hatten wir vergeben, den ersten gewann Ruth Frobeen mit ihrem Text "Der Herbst ist männlich".

Der erste Preis war eine Woche Ferien auf der dänischen Insel Brandsø im Markhuset.

Hier sind die Fotos und ein Inselgespräch von Ruth Frobeen:

Duhu, Mama oder: Impressionen von der Insel

Ein typisches Mutter-Kind-Gespräch auf der Insel Brandsø, die vorwiegend von Mufflons, blauen Schmetterlingen und Möwen bewohnt wird und sich hervorragend für kreative Auszeiten eignet.
Übrigens: Es gibt hier keine Einbrecher, nur Rinder, die an der Eingangstür schuppern. Die tun nichts und kommen auch nicht in das liebevoll restaurierte Haus. ;)

Marie: Duhu, Mama?
Ruth: Ja?
Marie: Ich bin eigentlich sehr froh, dass es hier auf der Insel viele Fliegen gibt.
Ruth: Wieso denn?
Marie: Weil sie so gern die Mufflonkacke essen und dann treten wir nicht rein.
Ruth: Ach so … ja, du hast recht!
Marie: Duhu, Mama?
Ruth: Ja?
Marie: Mögen die Fliegen auch Hasendingsda?
Ruth: Köttel?
Marie: Ja, Hasenköttel.
Ruth: Ich denke schon…
Marie: Ein blauer Schmetterling! Wollen wir den fangen? Oh nein, er fliegt weg. Da ist noch einer! Zwillinge!
Ruth: Oh wie schön!
Marie: Und ein Kohlweißling! Alle Schmetterlinge sind Freunde, auch mit verschiedenlichen Farben!
Ruth: Ja, bestimmt. Und schau mal, da sitzt einer auf der Blume und trinkt Nektar.
Marie: Huch? Ich glaube, die Hummel da will auf meiner Nase auch Nektar trinken! (lautes Kichern) Duhu, Mama?
Ruth: Ja?
Marie: Wollen wir einen Schmetterling fangen und ihm die Freiheit schenken?
Ruth: Hmm, ich glaube nicht, dass die Schmetterlinge gefangen werden möchten.
Marie: Ich meine ja auch nicht die Schmetterlinge, ich meine einen Schmetterling. Und wir schenken ihm ja auch die Freiheit!
Ruth: Die Freiheit?
Marie: Ja, wir nehmen ihn mit zu uns und schenken ihm die Freiheit, dann kann er fliegen, wo er will.
Ruth: Bei uns zu Hause?
Marie: Ja. Und wenn er nicht im Auto fahren will, darf er eben vorher wieder raus. Nur, wie kriegen wir ihn ins Boot?
Ruth: Hmmm …
Marie: Duhu, Mama?
Ruth: Ja?
Marie: Wenn wir am Strand sind, springe ich ins Wasser! Wie ein lustiger Hase!
Ruth: Ein lustiger Hase?
Marie: Ja. Oder wie eine Möwe!
Ruth: Springen die Möwen ins Wasser?
Marie: Naja, nicht so ganz. Da am Strand sind ganz viele, die lachen ein Konzert und die Schmetterlinge tanzen dazu. Hahahaha! So lachen sie. Hahahaha!
Ruth: Stimmt, du hast vollkommen recht. Die lachen ein Konzert! Schau mal, da ist ein roter Schmetterling!
Marie: Ja, aber mit Schwarz, das mögen wir nicht.
Ruth: Mögen wir nicht?
Marie: Nein.
Ruth: Ach so …
Marie: Also! Ich mag Blau, Lila, Rosa, Gelb, Zucchini (türkis), ein bisschen Rot, aber nicht so doll, Grün und natürlich Blau. Ach, das hatte ich schon gesagt.
Ruth: Ja.
Marie: Da ist noch ein blauer Schmetterling! Komm mal her, Mama. Da, gaaaanz leise. Und dann schnappst du ihn!
Ruth: Ich?
Marie: Ja. Wer denn sonst? Ich bin ja ein Kind.
Ruth: Ach so? Und Erwachsene schnappen Schmetterlinge?
Marie: Ja, mit einem Kescher.
Ruth: Stimmt.
Marie: Siehst du? Aber jetzt ist es eh egal, er hat deinen Schatten gesehen und einen RIESENGROSSEN Schreck bekommen! Der dunkle dunkle Schatten …
Ruth: Der dunkle Schatten?
Marie: Ja, vielleicht dachte er, du bist ein Einbrecher. Oder ein Pirat, denn es gibt auf der Insel keine Einbrecher.
Ruth: Gibt es nicht?
Marie: Nein! Wie sollen sie denn auf die Insel kommen. Oder können sie so weit schwimmen?
Ruth: Nein, ich denke nicht …

Ein absolut traumhafter Ort für alle, die Natur und Ruhe lieben! Ein paar Impressionen …




Bild-Alternativtext fehlt
Wiese und Wolken wie ein Gemälde

Bild-Alternativtext fehlt
Skat vorm Haus

Bild-Alternativtext fehlt
Sonnenuntergang mit hohem Hachfaktor

Bild-Alternativtext fehlt
Eine Insel nur für uns

Bild-Alternativtext fehlt
Kreative Momente mit Ausblick

Bild-Alternativtext fehlt
Alte Eiche, schräger Vogel

Bild-Alternativtext fehlt
Wir waren im und auf dem Wasser

# | Andrea Groh am 16.08.11 | Druck
     »Glossen


Mittwoch, 26. Januar 2011

TTSW: Glückliche Gewinnerinnen

Im Herbst vergangenen Jahres veranstaltete der Texttreff erstmals einen Schreibwettbewerb für seine Mitglieder. Sicherlich auch verlockt durch die tollen Preise, reichten die Texttreff-Frauen insgesamt 29 Wettbewerbsbeiträge ein, die nach und nach hier im Blog veröffentlicht wurden. Die Wahl fiel nicht leicht, aber schließlich wurden Anfang Dezember fünf Preisträgerinnen gekürt.

Die Gewinnerinnen des 2., 3. und 4. Platzes konnten sich jeweils über ein Schmuckstück von TeNo freuen.

Judith Burger erhielt diesen hübschen Kreuzanhänger:

Bild-Alternativtext fehlt

Katarina Pollner freut sich über diesen schicken Kegel:

Bild-Alternativtext fehlt

Tanja Finke-Schürmann ist glücklich über diese Kette und sagt ...

Bild-Alternativtext fehlt

Dem schließen sich die beiden anderen Gewinnerinnen ebenso an wie die Organisatorinnen des Wettbewerbs.
Danke TeNo!

Bild-Alternativtext fehlt

# | Daniela Dreuth am 26.01.11 | Druck
     »Glossen


Mittwoch, 08. Dezember 2010

Kommentar-Gewinnerinnen der Abstimmung

Die letzten drei Kommentar-Gewinnerinnen des TTSW stehen fest! Unsere Glücksfee, Andrea Alvermann, hat per Zufallszahlengenerator die Kommentare mit den Nummern 5, 1 und 7 ermittelt.

Das Buch "Erdbeerflecken" von Mia Bernstein hat gewonnen: Annette Lindstädt!

Das Buch spendet die Autorin selbst, Texttreff-Mitglied Mia Bernstein. Vielen Dank dafür!

Klappentext:
"Schön, dass du auch hier bist!" Wenn Dämlichkeit übertroffen werden sollte, dann war ihm das mit diesem Satz gelungen. Das wahre Leben. Dort haben alle schöne Wände, keine Blutflecken, putzen sich zwei Mal am Tag die Zähne und es ist die bedeutungsloseste Tätigkeit des ganzen Tages. Wie glücklich diese Menschen sein müssen, die nicht denken! Eines Tages werde ich auch nicht mehr denken.

Erdbeerflecken:
12 "Kurzgeschichten" vom Leben, vom Suchen, von der Sehnsucht, vom Verlorensein, dem Tod und dem alltäglichen Wahn, anders zu sein. Oder eben auch nicht.

Erdbeerflecken

-----------

Das Buch "Schweig still, mein Kind" von Petra Busch hat gewonnen: Petra Plaum!

Klappentext:
Ein 500-Seelen-Dorf im Schwarzwald. Das pure Idyll, so scheint es. Dann liegt in der nahen Rabenschlucht eine tote Schwangere. Sie war gerade erst nach zehn Jahren in ihre Heimat zurückgekehrt. Hauptkommissar Ehrlinspiel nimmt die Ermittlungen auf - und stößt auf mehr als ein düsteres Dorfgeheimnis. Und eine zweite Leiche ...

Schweig still, mein Kind

Das Buch spendet die Autorin selbst, Texttreff-Mitglied Petra Busch. Herzlichen Dank dafür.

-----------

Das Hörbuch "Wo Engel Eulen küssen" von Erika Falk hat gewonnen: Kathrin Hentschel!

Handlung:
"Acht Tage verbringt die Autorin alleine in der Wüste, wo sie über ihr Leben in den Kulturen Europas und Afrikas und über die Liebe reflektiert. Eine poetische und tiefgreifende Rückschau, untermalt durch afrikanisch anmutende Klänge."

Gespendet wird es von Texttreff-Mitglied Petra Katharina Thölken, der Sprecherin und Produzentin des Hörbuchs. Vielen Dank dafür und viel Spaß beim Anhören!

Bild-Alternativtext fehlt

# | Sabine Schönberg am 08.12.10 | Druck
     »Glossen


Dienstag, 07. Dezember 2010

TTSW: Die fünf Gewinnerinnen

Der 1. TTSW, der 1. Texttreff-Schreibwettbewerb, ist heute Mittag um 12 Uhr beendet worden. Bei der Abstimmung wurden 1124 Stimmen abgegeben. Eine stolze Zahl, aber es war ja auch eine Woche Zeit.

So können wir jetzt die Gewinnerinnen des TTSW bekanntgeben:

Bild-Alternativtext fehlt

Die meisten Stimmen (416) hat "Der Herbst ist männlich" bekommen. Diesen Text hatte schon die Jury mit 11 von 12 Punkten bewertet. Herzlichen Glückwunsch an Texttreff-Mitglied Ruth Frobeen!

Bild-Alternativtext fehlt

Auf den zweiten Platz kam mit 406 Stimmen "Wenn der Postmann zweimal klingelt". Über ein Homeoffice-Dilemma von Freiberuflerinnen hat Judith Burger geschrieben. Glückwunsch auch Dir, Judith!

Bild-Alternativtext fehlt

Auf Platz drei mit 101 Stimmen liegt "Ich und die anderen". Tanja Finke-Schürmann weiß, was eine Selbstständige sein muss, damit sie Erfolg hat: viele! Sie darf nicht nur z. B. Texterin, sondern muss auch u. a. Geschäftsführerin, Marketingleitung und Finanzvorstand sein ... Herzlichen Glückwunsch, Tanja!

Bild-Alternativtext fehlt

Mit 50 Stimmen ist "Unter der Tarnkappe" auf Platz vier gekommen. Werden Frauen jenseits der 50 wirklich 'unsichtbar'? Ich hoffe, nicht ... Dieser Beitrag stammt aus der Feder von Texttreff-Mitglied Katarina Pollner. Herzlichen Glückwunsch, Katarina!

Bild-Alternativtext fehlt

Mit 42 Stimmen ist "Print wirkt ... wie ausgestorben" die Nummer fünf geworden. Über die Zukunft der Medien und welche Rolle der Lokus-Lotus-Lappen dereinst spielen wird, sinniert Britta Janzen. Herzlichen Glückwunsch, Britta!

Über diese Preise können sich die fünf Gewinnerinnen freuen:

1. Platz: Eine Woche Ferienaufenthalt in Dänemark

Bild-Alternativtext fehlt

2. - 4. Platz: Drei wunderschöne Schmuckstücke von TeNo

Bild-Alternativtext fehlt
Bild-Alternativtext fehlt Bild-Alternativtext fehlt Bild-Alternativtext fehlt

5. Platz: Einfachere Rechnungsstellung dank Billomat

Bild-Alternativtext fehlt

Vielen Dank noch mal an alle, die mitgemacht haben, ob schreibender- oder kommentierenderweise, vielen Dank an die Jury und an die Sponsoren!

# | Andrea Groh am 07.12.10 | Druck
     »Glossen


Montag, 29. November 2010

TTSW: Die Abstimmung

Endlich ist es so weit: Die Jury hat die Vorauswahl getroffen, und Ihr könnt nun darüber abstimmen, welche der zehn ausgewählten Wettbewerbsbeiträge des 1. Texttreff-Schreibwettbewerbs die fünf Preise gewinnen werden. Für die Abstimmung habt Ihr eine Woche Zeit – sie endet am Dienstag, den 7. Dezember um 12.00 Uhr.

Wenn Ihr die pink unterlegte, verlinkte Nummer der zehn Beiträge anklickt, kommt Ihr zu den zehn Texten – so könnt Ihr die Texte noch mal nachlesen und Euren persönlichen Favoriten schnell finden:

- Nr. 16: Der Herbst ist männlich
- Nr. 27: Unter der Tarnkappe
- Nr. 25: Neulich im Forum
- Nr. 26: Ein Traum von einem Kunden
- Nr. 15: Meine Visitenkarte brauchte Auslauf
- Nr. 21: Ich und die anderen
- Nr. 7: Wenn der Postmann zweimal klingelt
- Nr. 11: Print wirkt ... wie ausgestorben
- Nr. 28: Über 38
- Nr. 29: Zu viel des Guten

Der blaue Kasten unten ist die Abstimmung. Wenn Ihr auf eine Überschrift klickt, gebt Ihr damit Eure Stimme ab. Jeder hat nur eine Stimme, Ihr müsst Euch also entscheiden.

Bild-Alternativtext fehlt

Damit nicht nur die fünf Texttreff-Frauen, die die meisten Stimmen erhalten, etwas von der Abstimmung haben, verlosen wir unter den Kommentaren zu diesem Artikel einige schöne Preise, Bücher zum Beispiel. Viel Spaß und viel Glück!

Nachtrag: Die Abstimmung ist beendet. Ein Artikel zu den Gewinnerinnen folgt.

Zur Erinnerung: Das sind die fünf Hauptpreise für die Gewinnertexte

1. Platz: Eine Woche Ferienaufenthalt in Dänemark

Bild-Alternativtext fehlt

2. - 4. Platz: Drei wunderschöne Schmuckstücke von TeNo

Bild-Alternativtext fehlt
Bild-Alternativtext fehlt Bild-Alternativtext fehlt Bild-Alternativtext fehlt

5. Platz: Einfachere Rechnungsstellung dank Billomat

Bild-Alternativtext fehlt

# | Daniela Dreuth am 29.11.10 | Druck
     »Glossen


TTSW: 10 kommen weiter ...

Die Jury hat entschieden, und damit stehen die zehn Texte, die im Texttreff-Schreibwettbewerb weiterkommen, fest.

Susanne Ackstaller, Annette Bopp, Momo Evers und Kerstin Hoffmann haben jedem Text jeweils eine Punktezahl von 0 bis 3 (= ausgezeichnet) gegeben.

Ein Dankeschön noch mal an die Jurorinnen, die die 29 eingereichten Beiträge gelesen und bewertet haben. Ein Dankeschön auch an die 19 Texttreff-Frauen, deren Texte nicht in die letzte Runde kommen – fürs Mitmachen. Und ein Glückwunsch an die Schreiberinnen, die es unter die ersten 10 geschafft haben!

- Der Herbst ist männlich
- Unter der Tarnkappe
- Neulich im Forum
- Ein Traum von einem Kunden
- Meine Visitenkarte brauchte Auslauf
- Ich und die anderen
- Wenn der Postmann zweimal ...
- Print wirkt ... wie ausgestorben
- Über 38
- Zu viel des Guten

Jetzt geht es weiter mit der Abstimmung, wir geben ihren Start hier im TT-Blog bekannt. Dann können 5 von 10 Texttreff-Frauen für ihren Text einen tollen Preis gewinnen, und unter den Kommentaren verlosen wir auch noch einige schöne Dinge. Es bleibt spannend!

# | Andrea Groh am 29.11.10 | Druck
     »Glossen


Montag, 22. November 2010

Trommelwirbel: Die TTSW-Gewinner-Buttons!

Für manche wird die Zeit recht lang – wir warten nicht auf Weihnachten (noch nicht), sondern auf die große Offenbarung: Welche Glossen kommen unter die ersten 10? Und: Wer schafft es auf den 1. Platz?

Noch bewertet die Jury die 29 Beiträge, noch befinden wir uns in Phase 2 des Texttreff-Glossenschreibwettbewerbs.

Doch dieser graue bis verschneite Montag im November hat ein wenig Farbe bekommen: Texttreff-Mitglied Birgit Schmidt-Hurtienne (Website), die schon den TTSW-Button gestaltete, hat es wieder getan – die Gewinnerinnen kennen wir also noch nicht, aber die Gewinner-Buttons haben wir schon:

Bild-Alternativtext fehlt Bild-Alternativtext fehlt Bild-Alternativtext fehlt Bild-Alternativtext fehlt Bild-Alternativtext fehlt

Liebe Birgit, tausend Dank für die wunderschönen Buttons!

Und noch mal unsere drei Hauptpreis-Sponsoren, damit niemand vergisst, worum es geht:

Bild-Alternativtext fehlt

TT-Blog-Artikel über den Hauptpreis

Bild-Alternativtext fehlt

TT-Blog-Artikel über die TeNo-Preise

Bild-Alternativtext fehlt

TT-Blog-Artikel über den Billomat-Preis

# | Andrea Groh am 22.11.10 | Druck
     »Glossen


Dienstag, 16. November 2010

1. TTSW: Wie es weitergeht

Der Texttreff-Glossenschreibwettbewerb geht jetzt in die nächste Runde. Er lief fünf Wochen, vom 1. Oktober bis zum 7. November. Insgesamt 29 Textinen haben teilgenommen und uns ihren Beitrag gesendet. Eine stolze Zahl, wie wir finden! Vielen Dank an Euch, die Schreiberinnen, Ihr habt uns und vielen anderen Tag für Tag ein paar schöne Leseminuten geschenkt. Und Dank auch den Kommentarpreisspenderinnen für die tollen Bücher, Kalender und mehr.

Bild-Alternativtext fehlt

Nun ist unsere Jury am Zug – Susanne Ackstaller, Annette Bopp, Momo Evers und Kerstin Hoffmann. Soeben sind die Bewertungsbögen an sie herausgegangen. Sie haben nun die Aufgabe, alle Texte zu lesen und ihnen je eine Punktezahl von 0 bis 3 zu geben. (0 = schlecht/keine Glosse, 3 = ausgezeichnete Glosse). Die Punkte werden im Anschluss addiert, die zehn Glossen, die die meisten Punkte haben, kommen weiter. Sie werden im E-Book zu lesen sein – und ihre Autorinnen haben außerdem die Chance, einen der ersten fünf Preise zu gewinnen, darunter einen Urlaub in Dänemark und Schmuck von TeNo.

Wenn die zehn besten Glossen feststehen, wird abgestimmt – wer will, kann teilnehmen, die Abstimmung ist öffentlich. Eine Stimme für die beste Glosse, und am Ende werden wir fünf Gewinner haben.

Bleibt also am Ball und lest immer mal rein, es wird spannend!

# | Andrea Groh am 16.11.10 | Druck
     »Glossen


Kommentar-Gewinnerin Glosse #29

Die 29. Kommentar-Gewinnerin steht fest! Die Norton Antivirussoftware mit 5 PC-Lizenzen hat gewonnen: Jutta Scherer!

Unsere Glücksfee, Andrea Alvermann, hat per Zufallszahlengenerator Kommentar Nummer 16 ermittelt.

Den Preis stellt Texttreff-Mitglied Andrea Alvermann zur Verfügung. Großen Dank dafür!

# | Sabine Schönberg am 16.11.10 | Druck
     »Glossen


Freitag, 12. November 2010

Kommentar-Gewinnerin Glosse #28

Der 28. Kommentar-Gewinnerin steht fest! Das Buch Dornseiff: „Der deutsche Wortschatz nach Sachgruppen“ inkl. CD hat gewonnen: Ina Baumbach.

Unsere Glücksfee, Andrea Alvermann, hat per Zufallszahlengenerator Kommentar Nummer 6 ermittelt.

Kurzbeschreibung:

"Thomas Mann benutzte ihn ebenso wie Lion Feuchtwanger, Paul Celan ebenso wie Hermann Kasack: den Dornseiff. Peter Hacks schrieb: "Zwei Schriftsteller, die sich zusammentäten, hätten zwei Zimmer, zwei Schreibtische und den Dornseiff doppelt." Den "Reichtum der deutschen Ausdrucksmittel" wollte Franz Dornseiff (1888-1960) dokumentieren, als er 1933 sein großes Wörterbuch zum ersten Mal vorlegte. Die Dichter haben sich dieser Schatztruhe der deutschen Sprache gerne bedient, und nicht nur sie.

Denn mit seinem einzigartigen Strukturierungsprinzip stellt der Dornseiff ein unverzichtbares Hilfsmittel für jeden Schreibenden dar, der bedeutungsverwandte Wörter (Synonyme) sucht, um seine Texte präziser und abwechslungsreicher zu formulieren. Über die stilistische Praxis hinaus ermöglicht der Dornseiff dem Sprachwissenschaftler differenzierte Wortschatzanalysen. Der Dornseiff bildet den gesamten deutschen Wortschatz nach Sachgruppen geordnet ab, d. h. nicht alphabetisch. So präsentiert jeder Eintrag eine Fülle von Wörtern aller Wortarten, die zur jeweiligen Sache bzw. einem Begriff gehören, und bietet so Information, Dokumentation und Inspiration in einem."

Den Preis stellt Texttreff-Mitglied Annette Lindstädt zur Verfügung. Großen Dank dafür!


# | Sabine Schönberg am 12.11.10 | Druck
     »Glossen


  » » »